PFEIL07.GIF (886 Byte)   Die Firmengeschichte
Im Jahr 1927 gründete Georg Schöndorfer in Bad Reichenhall eine Autoreparaturwerkstatt und war Betreiber einer Tankstelle. Von 1928 bis 1938 wurde die Firma zu einem Fuhrbetrieb er- weitert, der auch nach dem Verlust der Fahrzeuge durch den Krieg mit Hilfe von Pferdefuhr- werken aufrechterhalten wurde. Ab 1951 wandelte sich der Betrieb in ein Erdbauunternehmen um, wobei sich das Tätigkeitsfeld bis nach München und Österreich ausdehnte.
Die später gegründete Georg Schöndorfer GmbH entwickelte sich zu einem beachtlichen Erd- und Straßenbauunternehmen, welches größere Straßenbau- und Autobahnprojekte in Eigenver- antwortung durchführte. Insbesondere stellten der Gebirgsstraßenbau, der Tunnelbau sowie der Seilbahnbau hohe Anforderungen an die Fähigkeiten des Unternehmens. Ein Höhepunkt in der Firmenchronik ist der Bau der  Ruder- Regatta-Strecke anlässlich der Olympischen Sommerspiele 1972 in München. Es entstand die Firmengruppe Schöndorfer. Schöndorfer -  Abbruch - Rückbau - Demontage - Dekontamination - Altlastensanierung - Entsorgung - Recycling

Schöndorfer • Abbruch • Rückbau • Demontage • Dekontamination • Altlastensanierung • Entsorgung • Recycling